Feuerwehr: via Drohne zur Havarie

Drohne im Steigflug

Pilot Jonathan Hesselbarth und der Beobachter Eric Thomsen | Bild: Axel Pries | Quelle: Südkurier

 

Der Südkurier berichtet  von einer Übung der Friedrichshafener Feuerwehr in Zusammenarbeit mit der Luftfahrtmesse Aero. Im Fokus: ein Drohne.

 

Friedrichshafen | Bodensee. Eine Drohne könne laut Feuerwehr in Gefahrensituation schnell einen Überblick verschaffen. Mit bis zu 130 Stundenkilometer schnell jagt die fast zehn Kilogramm schwere Technik auf den See hinaus, wo Feuerwehrleute rund 200 Meter vor dem Ufer im Boot den Unfall simulierten. Die Drohne zieht Kreise über ihren Köpfen, liefert per Funk die Bilder in die Einsatzleitstelle, so der Südkurier. Die Demonstration fand statt im Rahmen der Luftfahrtmesse Aero.

 

Die Aero findet statt vom 05. – 08. April 2017. Ein Schwerpunkt: Drohnen. Die Aero gilt als europäische Leitmesse der Allgemeinen Luftfahrt und feiert heuer ihren 25.ten Geburtstag. Mehr Infos über die Aero unter http://www.aero-expo.com/aero-de/news/AERO-Jubilaeum.php

 

Mehr zum Feuerwehr-Drohnenbericht am Bodensee unter http://www.suedkurier.de/region/bodenseekreis-oberschwaben/friedrichshafen/Ungewoehnliche-Feuerwehruebung-Per-Drohne-zur-Havarie-auf-dem-See;art372474,9205074